Willkommen!

Hurra, wir dürfen wieder singen! Und wir suchen neue Mitsänger:innen!

Weil einige Mitarbeiter der F.A.Z. gemeinsam Musik machen wollten, gründeten sie 2006 die Pressestimmen: einen Chor, der Stücke aus Jazz, Pop und Latin in anspruchsvollen fünfstimmigen Arrangements singt. Als Chorleiter wurde Clemens Schäfer engagiert. Wir nehmen auch gerne Externe auf – keiner muss für die F.A.Z. arbeiten, singen können genügt. Die Stücke lernen wir nicht nur über die Noten, sondern auch mit Übedateien zum Nachsingen. Wer beim Notenlesen unsicher ist, kommt also trotzdem zurecht.

Interesse? Wir proben jeden Dienstag von 18 bis 19.30 Uhr in den Räumen der F.A.Z. an der Galluswarte. Wer mal zuschauen möchte, schreibt am besten eine Mail an chor-pressestimmen (at) faz.de.

Zwei bis drei Mal pro Jahr treten wir öffentlich auf – wir sind offen für Anfragen, auch für Konzerte gemeinsam mit anderen Chören.

Monatelang konnten wir wegen Corona nicht zusammen singen. Deshalb haben wir über Zoom geprobt, einzeln gesungen und dann alles zusammengeworfen. Hier kommt „I‘ve got a gal in Kalamazoo“:  im Frühjahr 2021 eingesungen und im Herbst als Video produziert.

Das erste Videoprojekt war Sunny – eine Gemeinschaftsproduktion aller Chöre von Clemens Schäfer!